Stichwörter: Wohnung

Hortensienmeer

Hortensienmeer

Der kurzen Motivabstand zeigt Wirkung: der Betrachter hat den Eindruck, die Blüten gehen weit über die Bildränder hinaus.

Leuchtturm

Leuchtturm

Was zum Geier machen Serviettenhalter im Badezimmer? Kann ich auch nicht beantworten, denn das war die Idee meiner Frau. Als Bretonin hat sie starken Bezug zum Meer. Zum Glück hat sie das Bad bisher noch nicht unter Wasser gesetzt. Der Leuchtturm macht sie jedenfalls ganz schick hier. Zusammen mit den verschieden farbigen Rettungsringen legte ich mit geringer Schärfentiefe starken Fokus auf das Motiv.

Handtücher

Handtücher

Die Handtuchreihe auf dem Handtuchhalter. Leider ist es mir nicht gelungen, die Handtücher exakt auszurichten. Ich hatte dabei aber auch immer die Szene aus „Der Feind in meinem Bett“ im Kopf.

Badetiere

Badetiere

Wenn meine beiden kleinen Söhne schon so gerne damit spielen, darf ich das auch. Die Badetierchen stehen auf dem Wannenrand. Der abgeschwächte lokale Kontrast wirkt weich.

Badezimmerspiegel

Badezimmerspiegel

Wenn man nicht gerade der Glöckner von Notre Dame ist, sollte man das Badezimmer mit mindestens einem Spiegel ausstatten. Damit lässt sich fotografisch spielen. Ebenen kreuzen sich, Linien und Kanten brechen, das Auge ist verwirrt. Mit der Aufnahme bin ich letztlich nicht ganz zufrieden, denn eine ideale Stellung der drei verspiegelten Wandschranktüren fand ich einfach nicht.

Badezimmeruhr

Badezimmeruhr

Die Uhr war der Gegenstand, der mich überhaupt erst auf die Idee dieses Artikels gebracht hat. Warum sollte ich nicht im Badezimmer Motive suchen? Das moderne Design ist steril und kühl. Eigentlich passt das gar nicht zu einem Ort, der warm und wohlig sein sollte. Nach längerem Hin- und Herschieben des Blitzes entschied ich mich für eine mittige Position und erhielt so den symmetrischen Schatten.

Spiegelung

Spiegelung

Diese Entdeckung war reiner Zufall. Ich wollte den verspiegelten Badezimmerschrank fotografieren und sah die Reflexion der Fliesen in der Acrylwanne. Diese kam mit Anhebung des lokalen und globalen Kontrast noch deutlicher zur Geltung. Die gekrümmten Linien des Schachbretts sind leider nicht perfekt, aber schaden dem Gesamteindruck nicht besonders.

Schachbrett

Schachbrett

Die marmorierten Schachbrettfliesen fallen in die Kategorie „Linien und Muster“. Die Farbe ist so stark reduziert, das man von Monochromie sprechen kann. Als Auflockerung dient links unten der Rand der Acrylbadewanne.

Lichterkette

Lichterkette

Das Gegenteil. Stark unterbelichtet werden die Lampen zum Hingucker. Mir gefiel aber die Farbtemperatur nicht und so machte ich aus dem warmen Badezimmer eine kalte Industriebeleuchtung.

Viertelkreis

Viertelkreis

So sieht es dann richtig belichtet aus: die Viertelellipse der Deckenbeleuchtung. Die Lampen selbst unterstützen die Bogenlinie, sind aber kein Hauptmotiv mehr. Bei der perspektivischen Ausrichtung musste ich während der Nachbearbeitung etwas nachhelfen, damit die Exaktheit des Grafischen besser zur Geltung kommt.