Korsika – Insel der Schönheit und Fotoparadies

  • Im Farbeimer
    Hier am Hafen von Porto ist der wohl der Farbeimer der Natur umgekippt.
  • Berge und Meer
    Berge und Meer begegnen sich auf Korsika sehr häufig. Hier im Westen der Insel in der Nähe von Ota.
  • Eidechse
    Solange sich die Eidechsen gemütlich auf den warmen Steinen ausruhen, kann man sehr nah an sie herankommen.
  • Aitone
    Der glasklare Aitone fließt gemütlich durch den Wald.
  • Bergdorf
    Ein wunderschönes Bergdorf am Golf von Porto.
  • Kiefernwald
    Durch den Kiefernwald der Calanche führt ein traumhafter Wanderweg.
  • Golf von Porto
    Am Abend legt sich ein leichter Nebel auf den Golf von Porto.
  • Baum im Weg
    Besser kann man einen Baum wohl kaum platzieren.
  • Piana
    Warum das Dorf Piana zu den schönsten Frankreichs zählt ist wohl offensichtlich.
  • Capu Rosso
    Die schönste Aussicht auf das Capu Rosso hat man vom Genueserturm.
  • Rot-braune Küste
    Steilküste am Capu Rosso.
  • Speedboat
    Von der markanten Felsformation Château Fort in der Calanche lässt sich so manches Bootsmanöver beobachten.
  • Steinmännchen
    Steinmännchen in der Calanche. Im Hintergrund ist Piana zu sehen.
  • Korsenkopf
    Der schwarze Kopf mit weißer Stirnbinde ist das Symbol Korsikas.
  • Grotte
    Der Eingang zur Grotte hat die Form Korsikas.
  • Capu d'Orto
    Der Gipfel ist erklommen.
  • Lüster
    Dieser Kronenleuchter hängt in der sehenswerten orthodoxen Kirche von Cargèse.
  • Blumig
    Ein Straßenzug in Cargèse.
  • Korsische Spezialitäten
    Ein Spezialitätengeschäft in Sartène.
  • Sartène
    Die eng bebaute Altstadt von Sartène.
  • Roccapina
    Die traumhafte Bucht von Roccapina.
  • Bonifacio
    Da steht man förmlich am Abgrund.
  • Hier sollte man sich buchstäblich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.
  • Mitten in der Altstadt von Bonifacio.
  • Auf dem Freidhof
    Zu Ehren der stolzen Bonifacier.
  • Bojen
    Bojen auf den Lavezzi-Inseln.
  • Die durchweg märchenhafte Küste der Lavezzi-Inseln laden zum Baden ein.
  • Friedhof
    Ein mächtiger Wolkenberg türmt sich auf.
  • Felsbewuchs
    Flechten und Blümchen schmücken den kahlen Fels.

Korsika, Île de Beauté, Insel der Schönheit. Bescheiden klingt das nicht. Motorradfahren, Radfahren, Wandern, Canyoning, Baden. Und natürlich Fotografieren. Das versprechen Werbebroschüren und Reiseberichte.

Freunde aus der KITA unseres Sohns schwärmten so überschwänglich über die französische Insel im Mittelmeer, dass meine Frau und ich gar nicht anders konnten, als der Sache nachzugehen und dort eigene Reiseerfahrungen zu sammeln. Anfang Juni war es soweit. Für etwas über eine Woche blieben die Kinder bei den Schwiegereltern in der Bretagne und wir genossen die totale Freiheit.

Wandern stand ganz oben auf dem Plan. Kein Wunder bei der Topografie des Eilands. Ein wenig Baden und Kultur sollten auch noch drin sein. So entschieden wir uns für zwei Standquartiere. Eins in Porto an der Westküste und eins in Bonifacio ganz im Süden. Ein Mietwagen brachte uns schnell und unkompliziert überall hin. Schnell und unkompliziert? Nein. Langsam, kurvig, gefährlich? Schon eher.

Was soll ich sagen, außer „Lass Bilder sprechen“? Ganz einfach: geil! Korsika hat Berge, Meer, Strände, Wälder, schöne Dörfer, nette Leute, eine Menge Kultur usw. Für Aktivurlauber ein Traum in allen Formen und Farben. Was hat Korsika nicht? Bettenburgen, All Inclusive, Achterbahnen, Riesenrutschen.

Korsika, wir kommen wieder! Das habe ich noch nie gesagt, denn wie waren noch nie mehrmals am selben Urlaubsort. Aber eins ist klar: nicht im Hochsommer.

Wer sich über die Insel informieren möchte, sollte den hervorragenden Online-Reiseführer Paradisu lesen. Ansonsten verweise ich auf die Bildergalerie und freue mich auf jeden Kommentar.

Das könnte dich auch interessieren...

1 Reaktion

  1. samsmith1337 sagt:

    Diese Fotos sind eigentlich so nett, großartige Arbeit! Ich habe kürzlich einige ähnliche Fotos auf dem http://fixthephoto.com/blog gesehen. Hör zu 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.