Japanischer Garten Leverkusen: Eine paradiesische Blumen-Oase

  • Sonnenkirsche
    Zierkirsche in voller Blüte unter blauem Himmel.
  • Rot und grün
    Das Gegenlicht "durchleuchtet" den Japanischen Ahorn.
  • Geisha in Leverkusen
    Ein bekanntes Motiv ist die Geisha im Japanischen Garten von Bayer in Leverkusen.
  • Kirsche im Licht
    Am späten Nachmittag streift das Licht die blühende Zierkirsche im Japanischen Garten.
  • Im Narzissenwald
    Ein quietschgelbes Narzissenbeet im Japanischen Garten.
  • Tulpen
    Tulpen über Tulpen.
  • Tulpenblüte
    Von altrosa über gelb bis knallrot verläuft das Farbspektrum dieser Tulpe.
  • Im Farbenrausch
    Mitte April blüht der Japanische Garten im Chempark von Leverkusen in einem Farbenrausch.
  • Scheinkalla
    Die Scheinkalla wird auch Stinktierkohl genannt. Diese hier ist noch nicht voll aufgeblüht.
  • Blumen-Geisha
    Die violetten Rhododendren im Vordergrund bilden einen krassen Farbkontrast zum sanften Grün.
  • Zieraprikose
    Einer der wenigen weißen Blüten im Japanischen Garten stammen von der Zieraprikose.
  • Blüten-Buddha
    Ein lächelnder Buddha hält eine Tulpenblüte in den Händen.
  • Der Steinpfad
    Von Stein zu Stein geht man über den Teich im Japanischen Garten von Leverkusen. Im Hintergrund blüht die bunte Pracht.
  • Tulpentropfen
    Kleine Regentropfen benetzen diese Tulpe. Sie scheint über dem Farnkraut und dem Vergissmeinnicht zu schweben.
  • Vergissmeinnicht
    Regentropfen auf dem Vergissmeinnicht.
  • Goldahorn
    Nach einem Regenschauer wirkt der Goldahorn satt und frisch.
  • Wasser-Geisha
    Bronzestatuen, wie hier die "wasserwerfende" Geisha, sind im gesamten Japanischen Garten veteilt.
  • Regentropfen
    Der frisch gefallene Regen sammelt sich am Blattrand.
  • Tulpe öffne Dich
    Bei schönstem Sonnenschein öffnet sich die violette Tulpe.
  • Blumen-Geisha
    Farbenfroh zeigt sich der Japanische Garten in Leverkusen. Inmitten blühender Tulpen, Narzissen und Kirschen steht die Geisha.

Farbenpracht und fernöstliches Ambiente vereinen sich im Japanischen Garten Leverkusen: Pavillons, Geishas, prächtige Bäume und zierliche Blumen. Und das ganze mitten im Chemiepark von Leverkusen, keine 500 Meter von der nächsten Produktionsstätte von Bayer entfernt.

Ja, richtig gelesen: Chemiepark bzw. Chempark wie er eigentlich heißt. Auf dessen Gelände befindet sich Leverkusens Japanischer Garten und gehört zu den beliebtesten Attraktionen der Stadt.

Das Album enthält Bilder aus mehreren Fotosessions. Schwerpunkte liegen auf Blüten, Farben und dem harmonischen Zusammenspiel von Natur und den Bronzefiguren mit geringer Schärfentiefe.

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.